MOZ

MOZ Page Authority 2.0 ist in Kürze verfügbar

Letztes Jahr wurde der Algorithmus aktualisiert, mit dem die Domain Authority die Stärke Ihrer Website genauer als je zuvor messen kann. Am 30. September wird ein ähnliches Update für Page Authority veröffentlichen.

Welche Änderungen sollten Sie erwarten?

• Page Authority 2.0 wird von einem fortschrittlichen, maschinell erlernten Modell unterstützt, das moderne Verbindungsfaktoren wie den Spam-Score und die Identifizierung von Verbindungsqualitätsmustern enthält. Die PA-Werte Ihrer Seiten sind darauf ausgelegt, die Rangfolge der Seiten auf den SERPs widerzuspiegeln. Sie sind sogar noch zuverlässiger und prognostizieren das Ranking-Potenzial.

• Die PA-Werte Ihrer Seiten können aufgrund des neuen Algorithmus-Updates am 30. September 2020 schwanken. Wir wissen, dass diese Art von Änderungen eine Herausforderung darstellen kann, und ermutigen Sie, vor der Änderung mit Ihren Stakeholdern zu kommunizieren.

• Wie immer besteht der wahre Wert von PA darin, die PA Ihrer Seite mit denen Ihrer SERP-Konkurrenten zu vergleichen. Indem Sie die Stärke anderer Seiten messen, die um Ihre Top-Begriffe konkurrieren, können Sie genau bestimmen, wo Sie Maßnahmen ergreifen müssen.
Wir haben ein Ressourcenzentrum mit praktischen Materialien zusammengestellt, damit Sie sich darauf vorbereiten können, die neue Seitenautorität als Teil Ihrer Linkbuilding-Strategie zu nutzen.

Vorsicht vor Betrug Mails

Woran erkenne ich eine Phishing-E-Mail?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Phishing-E-Mail zu erkennen, beispielsweise fehlerhafte Rechtschreibung.

Falls Sie auf eine Phishing-E-Mail hereingefallen sind, sollten Sie sofort die Anmeldedaten des betroffenen Accounts ändern. Falls Sie keinen Zugriff mehr auf Ihr Konto haben, kontaktieren Sie das entsprechende Unternehmen beziehungsweise die Bank und bitten Sie telefonisch um eine Sperrung Ihres Accounts.

Wie kommen Kriminelle an meine Mail-Adresse?

Es gibt viele Möglichkeiten für Kriminelle, um an Informationen von Nutzern zu gelangen. Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) können Spammer durch sogenannte Harvester an Ihre E-Mail-Adresse gelangen. Dabei handelt es sich um Programme, die das Netz nach freiliegenden Adressen absuchen, beispielsweise in einem Impressum oder einem Gästebucheintrag. “Oft aber werden Adressen einfach nur aufs Geratewohl aus häufig vorkommenden Kombinationen zusammengesetzt – etwa nach dem Schema info@domain.de”, schreibt das BSI.

Tipp

Benutzen Sie in Gästebüchern oder Foren eine alternative E-Mail-Adresse. Webseiten Betreiber sollten zum Beispiel ihre Komplette Adresse mit E-Mail in einem Bild Schreiben. So wie wir es in unserem Impressum haben.